News

Urge Cabo Verde

( 0 Bewertungen )
 
Inselhüpfen mit den onza Tires-Teamfahrern

 

Cabo VerdeFür René Wildhaber begann die Mountainbike-Saison schon anfangs Februar: Via Paris ging es per Flieger auf die Kapverden. Dorthin hatte Fabien Barel 15 Biker und den Photographen Sven Martin zum «Urge Cabo Verde» aufgeboten. Dabei wurden vier Rennen auf verschiedenen Inseln ausgetragen und nebenbei noch Geld für ein humanitäres Projekt vor Ort gesammelt. Die Laufzeiten der Rennen reichten von 10 bis zu 35 Minuten, das Gelände vom Hang eines riesigen Vulkans bis zu steilen Felsküsten.

 

Auch von der Beschaffenheit des Bodens war von tiefem Staub über wurzelgespickte Waldböden bis zu Felsen alles dabei – da kamen die Allround-Eigenschaften der Onza Tires wie gerufen. Wildhaber montierte den IBEX DH in 2.4 Zoll Breite ohne Schlauch und mit etwas Dichtmilch, vorne in der weicheren 45a-Mischung, hinten in der 55a-Variante. Und René Wildhaber schaffte es in jedem Rennen am «Urge Cabo Verde» aufs Podium: Ein mal gewann er, drei Mal fuhr er auf den dritten Rang. Unterm Strich ergab dies Rang Zwei zwischen den beiden französischen Downhill-Legenden Nicolas Vouilloz und Fabien Barel. Und ein weiteres, unvergessliches Erlebnis für René Wildhaber.

 

Dank des milden, trockenen Winters fand Roger Rinderknecht auch in der Schweiz gute Verhältnisse zum Trainieren vor. Im Februar reiste er für Film- und Photoaufnahmen für seinen Bike-Sponsoren BMC auf die Kanarischen Inseln. Zu den Zielen in der kommenden Saison meint Rinderknecht: «Ich werde sowohl im 4Cross- wie im BMX-Worldcup antreten. Die beiden grossen Ziele sind einerseits die Heim-WM im 4Cross und andererseits, mir im BMX Supercross Worldcup eine gute Ausgangslage im Hinblick auf die Olympischen Spiele von London zu verschaffen.»

 

***

Pressemitteilung von onza Tires

21.02.2011

 

Links

Weitere Infos zu Onza: http://www.onzatires.com

Onza-Teamfahrer Roger Rinderknecht: http://www.rogerrinderknecht.com/

 

.